KÖRPERÄSTHETIK - Bauchdeckenstraffung – Abdominoplastik

Einer Bauchdeckenstraffung, also eine sog. Abdominoplastik, ist eine sehr effektive plastische Operation, die sehr häufig bei Frauen nach einer Geburt durchgeführt wird, wo es zu durch die Schwangerschaft zur Dehnung der Bauchdecke gekommen ist, oder bei Menschen mit einem hohen Gewichtsverlust, wo ein Hautüberschuss im Bauchbereich besteht, der nicht mehr von selbst ausgeglichen werden kann. 
Abhängig von der Stärke der Deformität, wird es als Mini-Abdominoplastik oder vollständige Bauchdeckenstraffung angewendet; Nach der Untersuchung wird entschieden welcher Operationstyp angewendet wird.

 

Wer darf operiert werden? Im Allgemeinen können Personen, mit einem hohen Gewichtsverlust, wo ein Hautüberschuss im Bauchbereich besteht, eine Abdominoplastik Operation haben.
Operationstyp und –dauer: Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Die durchschnittliche Operationszeit beträgt 120-180 Minuten.
Stationärer Aufenthalt und frühe Periode: Im Allgemeinen werden Patienten nach 2 Tage aus dem Krankenhaus entlassen. Patienten aus einer anderen Stadt / Ausland wird empfohlen, 5 Tage für die Mini-Abdominoplastik und 10 für die vollständige Abdominoplastik in der gleichen Stadt zu bleiben. Diese Zeiten können je nach Meinung des Arztes variieren.

 

Nach der Operation: Die ersten 7-10 Tage sollte man sich gut ausruhen. In den ersten Tagen sollte man die Bauchdecke entlasten. Das Kopfteil des Bettes sollte hoch gestellt werden und eine Rolle unter die Knie gelegt werden. Beim aufstehen, sollte man leicht gebückt laufen. Duschen sollte man in den ersten Tagen nicht. Die während der Operation eingelegten Drainagen werden in der Regel in den ersten Tagen nach der Operation entfernt. Der Verband wird in den nächsten Tagen abgenommen. Danach erhaltet man ein Kompressionsmieder zur Unterstützung der neuen Form, welches im ersten Monat durchgehend getragen werden soll. Man sollte sich in der ersten Zeit nach der Operation möglichst viel Ruhe gönnen. Eventuell entstandene Schwellungen und Blutergüsse bilden sich in den ersten Wochen nach der Operation in der Regel vollkommen zurück, das Hautgefühl regeneriert sich. Man kann innerhalb von 15 Tagen ins soziale Leben zurückkehren. Man sollte schwere Übungen in den ersten 3 Monaten und leichtes Training für 1 Monat vermeiden. Es dauert 6-12 Monate, bis das Abdomen komplett geformt wird und die Narben komplett verheilt sind. Es ist wichtig, dass nach der Operation keine Gewichtszunahme oder schnelle Gewichtszunahme erfolgt.